Theodor-Heuss-Gymnasium




Unsere Schule liegt im Grünen oberhalb der Göttinger Innenstadt. Sie ist nach Theodor Heuss (1884-1963) benannt, dem ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Das THG ist ein junges Gymnasium mit Tradition. 2007 konnten wir zugleich den 50. Schul-Geburtstag, den 30. Namenstag und den 10. Jahrestag als Europaschule sowie die Einweihung eines Erweiterungsbaus feiern. Als erstes Koedukationsgymnasium am Ort gegründet, hat unsere Schule seitdem ihr Unterrichtsangebot nicht nur im sprachlichen, sondern auch im mathematisch-naturwissenschaftlichen und im musikalischen Bereich weiter ausgebaut und ihr Schulprofil geschärft. Als erste niedersächsische Schule erhielt das THG 1997 das Prädikat Europaschule, denn es ist unser besonderes Anliegen, den europäischen Gedanken im Unterricht und durch Kontakte mit Schulen des europäischen Auslandes zu fördern. Knapp 1000 Schülerinnen und Schüler besuchen 2012 das Theodor-Heuss-Gymnasium. Sie kommen aus der Stadt und dem Landkreis Göttingen zu uns, aber auch aus europäischen und außereuropäischen Ländern.

Auf unserem schön gelegenen Schulgrundstück finden sie ein architektonisch ansprechendes Schulgebäude im Campus-Stil der sechziger Jahre mit modernen Fachräumen, einem Bistro, einer großen Bibliothek und einer repräsentativen Aula (550 Sitzplätze), die für Konzerte, Theateraufführungen und andere vielfältige Veranstaltungen (z.B. im Rahmen des FORUM THG) ausgezeichnete Voraussetzungen bietet, sowie einen lichten, hellen Neubau mit freundlichen Klassen und einer Mensa. Zu unserer Schule gehören zwei Sporthallen und großzügige Außenanlagen mit weiteren Spiel- und Sportmöglichkeiten.

Als allgemeinbildendes Gymnasium führen wir unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend den Vorgaben des Landes Niedersachsen in 12 Schuljahren zum Abitur. In der Sekundarstufe I (Jahrgang 5 bis 9) ist das THG überwiegend vierzügig. Differenzierte Unterrichtsangebote ermöglichen den Schülerinnen und Schülern individuelle Schwerpunktbildungen:
- Wahl der zweiten Fremdsprache Latein, Französisch oder Spanisch (ab Jg. 6),
- Mathematisch-naturwissenschaftlicher Zweig (ab Jg. 7),
- Bilingualer Zweig (ab Jg. 7),
- Europa-Profil (ab Jg. 7).
- Latein, Spanisch oder Chinesisch als dritte Fremdsprache (ab Jg. 7),

Auch das musische Angebot an unserer Schule ist vielseitig. Es gibt das Streicherprojekt im Jahrgang 5, ein Vororchester, ein klassisches Orchester, eine Jazzband, einen Sek-I-Chor und einen Sek-II-Chor.

In der Sekundarstufe II können alle in Niedersachsen vorgesehenen Profile gewählt werden. Dazu trägt auch die enge Kooperation mit den vier Nachbargymnasien und den Oberstufen der anderen allgemein- und berufsbildenden Schulen am Ort bei.

Zum Stammkollegium des THG gehören etwa 80 Kolleginnen und Kollegen sowie regelmäßig mehrere Referendarinnen und Referendare. Etliche Kolleginnen und Kollegen übernehmen besondere außerschulische Aufgaben, z.B. in der Referendarsausbildung im Staatlichen Studienseminar oder als Mitglieder der niedersächsischen Zentralabiturskommissionen.

Seit der Entlassung des ersten Abiturjahrgangs unserer Schule 1964 haben wir an Hunderte von Schülerinnen und Schüler oft überdurchschnittlich gute Abiturzeugnisse vergeben können. Im 2006 vom Niedersächsischen Kultusministerium einmalig veröffentlichten „Abitur-Ranking“ belegte das THG landesweit den zweiten Platz. Auch daran darf sich der Erfolg unserer Schule messen lassen – aber gewiss nicht allein daran. „Die Europaschule Theodor-Heuss-Gymnasium ist eine Gemeinschaft, in der es um Bildung und Erziehung, um Lernen, Arbeiten, Freizeitgestaltung und viele weitere Aktivitäten geht. Schule in diesem Sinne kann nur gelingen, wenn sich alle Beteiligten – Lehrkräfte, Mitar¬beiterinnen und Mitarbeiter, Eltern, Schülerinnen und Schüler – gemeinsam verantwortlich fühlen“, heißt es in unserer Schulverfassung. Eine gute Schule darf nicht nur die gute Leistung loben, sondern muss auch die Person schätzen, die sich um das Lernen bemüht, die sich für andere Menschen einsetzt, jeden einzelnen der Schülerinnen und Schüler, die als Mensch da und wichtig und wertvoll sind - unabhängig von einem besonderen Notenschnitt. Darum bemühen wir uns am Theodor-Heuss-Gymnasium. In unseren „Pädagogischen Vereinbarungen“, die 2002 von der Gesamtkonferenz verabschiedet wurden, haben wir die Regeln unseres Zusammenlebens formuliert. Alle neuen Schülerinnen und Schüler des THG unterschreiben sie bei ihrer Aufnahme.

Wichtige Meilensteine der Qualitätsentwicklung sind die Teilnahme am Projekt „Erweiterte Eigenverantwortung in Schulen" seit 2005 (im Netzwerk der fünf Göttinger Gymnasien), die Etablierung der Steuergruppe 2005, die Erarbeitung eines Leitbildes sowie die Arbeit an der „Systematischen Unterrichtsentwicklung". Darüber hinaus hat das THG die Qualität seiner Arbeit im Rahmen von bislang drei SEIS-Befragungen (2005, 2007, 2010) extern evaluiert. Die Ergebnisse dieser Befragungen bilden die Grundlage der Schulentwicklung. Dieser Prozess wird vom Kollegium sowie den Vertretern der Eltern- und Schülerschaft in den entsprechenden Gremien wie Steuergruppe, Schulvorstand und Gesamtkonferenz gemeinsam mit der Schulleitung initiiert und getragen. 2010 hat das THG die Niedersächsische Schulinspektion sehr erfolgreich absolviert.

Bereits seit 10 Jahren nutzen wir die Budgetierungsmodelle, die das Land Niedersachsen daran interessierten Schulen eröffnet hat. Die so gewonnenen finanziellen Möglichkeiten schaffen gestalterische Freiräume und gute Voraussetzungen für ein gelingendes Lernen und Arbeiten. Sie ermöglichen uns die Einstellung von Unterstützungspersonal wie Sozialpädagoge, Bibliothekarin, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Ganztagsbereich etc..
Die Stadt Göttingen als Schulträger sorgt für eine funktionale Infrastruktur; Gebäudeausstattung und personelle Ausstattung sind angemessen und gut.

Seit 10 Jahren gibt es einen sehr erfolgreichen mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig am THG. So können wir besonders MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler fördern und fordern und intensiv ausbilden. Damit wollen wir auch dem sich seit langem abzeichnenden Fachkräftemangel in technisch und naturwissenschaftlich geprägten Berufsfeldern begegnen. Mittlerweile haben über 300 Schüler diesen Zweig besucht und exzellente Leistungen erbracht. Aus ihnen sind erfolgreiche Teilnehmer an mathematischen und naturwissenschaftlichen Wettbewerben hervorgegangen. In vielen schulöffentlichen Veranstaltungen mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt präsentierten die MINT-Fachgruppen der interessierten Schulöffentlichkeit schon mehrfach interessante Einblicke in naturwissenschaftliches Arbeiten. Das erste Projekt „Das Ohr aus naturwissenschaftlicher Sicht“ fand am damaligen IWF statt. Es folgten etliche THG-FORUM-Veranstaltungen mit den Themen “Was die Welt im Innersten zusammenhält“, „Chemie- Show“, „Der Venus-Durchgang“, „Interessante Mathematik und Physik“ sowie die Wanderausstellung des Mathematikums in Gießen am THG im November 2010. Seit 2005 findet regelmäßig das hauseigene Science Camp - Projekt statt. Im Aufenthalt dort widmen SchülerInnen - sich selbst organisierend - fachübergreifenden, über die üblichen schulischen Lerninhalte hinausgehenden Fragestellungen und Untersuchungen. Diese Arbeiten finden ihren Niederschlag in Ausstellungen in der Schule oder der Erstellung von Filmen.

Das THG-Kollegium legt dabei besonderen Wert darauf, auch den Grundschulkindern frühzeitig die Naturwissenschaften nahe zu bringen, und bietet dazu allen Grundschulen Projekte an, z.B. „Physik für helle Köpfe“. Die Etablierung einer Mathe- bzw. Roboter- AG und des naturwissenschaftlichen Clubs wecken das MINT-Interesse weiterer Kreise über die S'uS der MN-Klassen hinaus. Diesem Ziel dient auch die Kooperation der Schule mit der HAWK im Projekt „SIA“ und die gerade begonnene Mitarbeit an den regionalen Fortbildungen des Lehrstuhls für Didaktik der Chemie.“

Mehrere Firmen und verschiedene Institute aus der Region kooperieren mit uns.

Besonders unterstützt werden wir von unseren „Förderverein des Theodor-Heuss-Gymnasiums", einem Zusammenschluss von Eltern, Ehemaligen, Lehrern und Freunden der Schule, sowie vom Verein TheoCom e.V.. Er ist Träger einer von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerschaft gegründeten Firma, deren Aufgabe es ist, die Computer und Netzwerke in der Schule zu betreuen.


Bildquelle: GöFlug, 09.06.2008

Theodor-Heuss-Gymnasium
Europaschule
37075 Göttingen

Telefon: 0551 4005012 (Sekr.) 0551 4005010 (SL');
E-Mail: THG(at)goettingen.de; u.koller(at)goettingen.de
Web: www.thg-goettingen.de

Schulleitung
OStD' Dr. Ulrike Koller

Ansprechpartner
OStD' Dr. Ulrike Koller

Förderer / Kooperationspartner
Firma Satorius
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK)
Private Fachhochschule Göttingen (PFH)
Firma Sernet

MINT-EC Veranstaltungen
Schulleiterseminar 2012