Gymnasium St. Christophorus




Das Gymnasium St. Christophorus wurde im Jahr 1955 von den Arnsteiner Patres gegründet. Am 1. Januar 1982 übernahm das Bistum Münster die Trägerschaft des Gymnasiums.

Für das Gymnasium St. Christophorus steht die ganzheitliche personale Bildung der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt der Erziehung. Eine gute Allgemeinbildung und ein gründliches Wissen sollen ebenso vermittelt werden wie die Befähigung, in der Begegnung mit dem christlichen Glauben die religiöse Dimension der Lebenswirklichkeit zu erkennen und eine verantwortbare Auseinandersetzung mit anderen Denkmodellen zu entwickeln.

Unser Schulprofil wird insbesondere von folgenden vier Säulen getragen:
- Förderung der sozialen Kompetenz
- Fremdsprachen (Europaschule)
- MINT
- Musikklasse

Zu Beginn des Schuljahres 2012/13 besuchen 441 Schülerinnen und 366 Schüler das Gymnasium St. Christophorus. Das Kollegium umfasst 61 Lehrpersonen, davon sind 26 Lehrerinnen (davon eine Referendarin) und 35 Lehrer (davon zwei Referendare).

Am Gymnasium St. Christophorus bieten wir unseren Schülerinnen und Schüler umfassende Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten und Stärken in mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Aufgabengebieten zu testen und zu verbessern. Ausgehend von einem Unterricht, der den Entdecker- und Forschergeist anspricht, erlernen unsere Schülerinnen und Schülern durch die Planung, Durchführung und Auswertung zahlreicher Experimente in altersgerechter Form die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Methoden. Die Nachhaltigkeit dieses Unterrichtes gewährleisten wir durch einen erhöhten Stundenumfang in Mathematik und in den drei naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik. Der Mausefallenwettbewerb in der Jahrgangsstufe 7 und unsere jährlich stattfindenden naturwissenschaftlichen Projekttage in der Jahrgangsstufe 8 und in der Einführungsphase, bei denen aus Alltagsgegenständen gebaute interessante Experimente zu relevanten Fragestellungen im Mittelpunkt stehen, unterstützen zusätzlich die Nachhaltigkeit des Gelernten.

In den Jahrgangsstufen 8 und 9 bieten wir den Differenzierungskurs „Natur und Technik“ mit umfangreichen, an der Erfahrungswelt der Kinder ansetzenden, praktischen Arbeiten an.

Außerhalb des Unterrichts können unsere Schülerinnen und Schüler durch die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben und Arbeitsgemeinschaften ihre Fähigkeiten im MINT-Bereich entdecken und weiter ausbauen. Sei es der spielerische Zugang zu Technik, Mathematik und Informatik in der Roboter-AG und der Informatik-AG oder die Teilnahme an den Olympiaden in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik, die aufregende Nacht der Mathematik oder der Känguru-Wettbewerb, die Teilnahme am freestyle-physics-Wettbewerb der Uni Duisburg-Essen oder an Wettbewerben großer Unternehmen wie Schering aus der näheren Umgebung.

Gemeinsam mehr erreichen
Ältere qualifizierte Schüler greifen den Nachwuchswissenschaftlern in Mathematik, Informatik und in den Naturwissenschaften in der Hausaufgabenbetreuung, an den Projekttagen oder durch die Leitung von Schüler-AGs unter die Arme. Die Teilnehmerzahlen und die positive Resonanz gerade dieser AGs bestätigen uns in unseren Anstrengungen, die Fähigkeiten unserer Schüler und Schülerinnen durch die Übertragung von Verantwortung weiter zu stärken. Und damit schließt sich ein Kreis schulischer Förderung. Wir wecken durch einen lebendigen Unterricht Interessen, bieten zahlreiche Gelegenheiten zum Testen der eigenen Fähigkeiten und verstärken diesen Effekt durch die aktive Gestaltung von Arbeitsgemeinschaften und der Förderung selbstständigen Arbeitens. In diesem Sinne verstärken wir an unserer Schule seit Jahren unser Engagement im MINT-Bereich.

Kooperationen mit Universitäten, Firmen und Eltern
Die Kooperationen mit Firmen und Universitäten aus der näheren Umgebung ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schülern, z.B. berufsorientierte Praktika zu absolvieren. Regelmäßig nimmt unsere Schule an Projekten zur Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts statt. Zudem nutzen wir das Engagement zahlreicher im MINT-Bereich tätiger Eltern. Jährlich stattfindende Vorträge z.B. über die Gefahren des Rauchens oder zu Themen wie erneuerbare Energien oder Medizintechnik machen die Relevanz naturwissenschaftlicher Fragestellung für unsere Schülerinnen und Schüler besonders greifbar.
Gymnasium St. Christophorus
Kardinal-von-Galen-Str. 1
59368 Werne

Telefon: 02389 - 98040
E-Mail: christophorus-gym(at)bistum-muenster.de
Web: www.gymnasium-st-christophorus.de

Schulleitung
Dr. Jörgen Vogel, Schulleiter
Herr Bomholt, stellv. Schulleiter

Ansprechpartner
Volker Wübbold, Koordinator
Naturwissenschaften und Mathematik

MINT-EC Veranstaltungen
Schulleitertagung 2012