Taunusgymnasium




Wir wecken Interesse an den MINT-Fächern durch Angebote für die naturwissenschaftliche Frühförderung, Angebote für MINT-Arbeitsgemeinschaften und die regelmäßige Teilnahme an MINT-Wettbewerben.
Wir verwirklichen die Vermittlung fundierter Grundlagen,
•indem wir den Unterricht gemäß Stundentafel voll abdecken.
•indem wir Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an Leistungskursen Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik ermöglichen.
•indem wir die Stundenzahl in der Einführungsphase in den MINT-Fächern um eine Stunde erhöhen.
Die Einführung in mathematisch-naturwissenschaftliche Arbeitsweisen erfolgt durch:
•ein breit gefächertes Kursangebot in den MINT-Fächern im Rahmen des Wahlunterrichts.
•indem wir die Möglichkeiten des selbstständigen Experimentierens durch räumliche Umgestaltung und die Ausstattung mit zeitgemäßen Schülerarbeitsplätzen schaffen.
•indem wir Kontakte zu außerschulischen Einrichtungen unterhalten:
•Pädagogische Abteilung des Opel-Zoos:
•In der Unter- und Mittelstufe im Biologieunterricht pro Klasse mindestens ein Unterrichtsbesuch
•Im Leistungsfach Biologie im Kurs „Verhalten“ eine praktische ethologische Unterrichtseinheit im Opel-Zoo
•Provadis: Teilnahme am Chemie-Laborpraktikum für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.
•Frankfurt Institute for Advanced Studies: Expertenvorträge in der Schule und im FIAS für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sek. II
•Asklepios: Durchführung von neurophysiologischen Untersuchungen durch Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Biologie.


Schule informiert

05.09.2012
Mittwoch, 10.10.2012, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr FIAS-Vortrag zum Thema: Künstliche Intelligenz (Turing-Maschine) Fachgebiet: Informatik Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler der Informatik-Leistungskurse

31.05.2012
Der genetische Fingerabdruck – Eine prima Sache! Oder der finale Schritt zum gläsernen Menschen? Projekttag mit Hr. Prof. Dr. T. Lemke und Hr. J. P. Speis: Montag, 18.06.2012, 8:00 – 15:30 Uhr, Treffen im Raum 018 des TGK Anmeldung bis Donnerstag, 14.06.2012 per E-Mail an: talentfoerderung@taunusgymnasium.de oder direkt bei Herrn Köhler. Schülerinnen und Schüler der anderer MINT-EC Schulen sind herzlich willkommen! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher empfehlen wir eine schnelle Anmeldung. Der genetische Fingerabdruck gilt als Wunderwaffe: Knapp 15 Jahre nach dem Start der deutschen DNS-Analyse-Datei haben die Fahndungserfolge rapide zugenommen; spektakuläre Massentests überführen Täter, deren Verbrechen bereits viele Jahre zurückliegen. Doch das menschliche Erbgut bietet nicht nur die Möglichkeit, die Identität einwandfrei nachzuweisen, auch die Medizin setzt große Hoffnungen auf die Gentechnik. Durch sie sollen bessere Diagnoseverfahren nutzbar gemacht und, mit Hilfe der Pharmaindustrie, eine individuell maßgeschneiderte Therapie anboten werden. Was geschieht jedoch mit der DNA, wurde sie einmal abgegeben? Werden wir insgeheim überwacht? Muss ich etwa Bedenken haben, meine Tasse nach einem Kaffeebesuch einfach stehen zu lassen? Neben den vermeintlichen Vorteilen, welche die Gentechnik bietet, ist auch denkbar, dass beispielsweise Krankenkassenbeiträge für Menschen mit einem Risiko für eine bestimmte Krankheit erhöht werden. Auch Arbeitgeber könnten über eine Genanalyse risikobehaftete Bewerber schon gleich nach dem Vorstellungsgespräch aussortieren. Wer mitreden will, dem wird auf unserem Projekttag die Möglichkeit geboten, mehr über „Chancen und Risiken der Gentechnik“ zu erfahren. Ganz besonders freuen wir uns, an ausgeschriebenem Projekttag professionelle Unterstützung zu erhalten. Für den naturwissenschaftlichen Teil (vormittags): Hr. J.P. Speis, Erster Kriminalhauptkommissar der Polizeiakademie Hessen Fachbereich: Kriminalitätsbekämpfung Für den gesellschaftswissenschaftlichen Teil (nachmittags): Hr. Prof. Dr. T. Lemke, Heisenberg-Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Biotechnologie, Natur und Gesellschaft Institut für Grundlagen der Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt

Taunusgymnasium
Falkensteiner Straße 24
61462 Königstein

Telefon: www.Taunusgymnasium.de
E-Mail: verwaltung(at)taunusgymnasium.de
Web:

Schulleitung
Frau Stengl-Jörns

Ansprechpartner
Herr Linke/ Herr Epple (Ansprechpartner MINT)

Förderer / Kooperationspartner
Frankfurt Institute for Advanced Studies

Opel Hessische Zoostiftung
ASKLEPIOS KÖNIGSTEIN

PROVADIS

MINT-EC Veranstaltungen
Internationaler Chemiewettbewerb
MINT-Mathematik-Camp RWTH Aachen
Schulleitertagung 2012
Lehrerfortbildung am DESY
Schulleiterseminar 2012