Max-Born-Gymnasium




Das Max-Born-Gymnasium bietet die naturwissenschaftlich-technologische und die sprachliche Ausbildungsrichtung an. Unser Namensgeber Max Born (1882-1970) ist für uns als großer Naturwissenschaftler (Mitbegründer der Quantenmechanik, Nobel-preisträger für Physik), leidenschaftlicher und begnadeter Lehrer und als politisch inte-ressierter und engagierter Bürger ein Vorbild. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Sohn unseres Namensgebers, Gustav Born, der Medizinprofessor in London ist und unser Schulleben mit großem Interesse begleitet.

Schulentwicklung und Qualitätssicherung

2002 – 2009: Modellversuch MODUS21
2002: 2. Preis des i.s.i.
April 2011: Internen Evaluation
Juli 2011: Leitbild des MBG wird verabschiedet.
bis März 2012:Externe Evaluation
Seit 2012: Modellversuch FIBONACCI

MINT-Bereich
- Sternwarte mit zwei Kuppeln
- mikrobiologische Labor
- Schulaquarium
- Erfolgreich Teilnahme von Schülern an den Wettbewerben „Experimente antworten“ und „Jugend forscht“
- Forscherwoche
- Partnerschule des Deutschen Museums Museums
- Zusammenarbeitarbeitet mit Pettenkofer-Institut, LMU, DLR.
- Lebhafte Beteiligung am Mathematik-Wettbewerb „Känguru“
- Modellversuch „M3“ Einsatz von Taschenrechnern mit Computer-Algebra-Systemen (CAS) geht.

Sprachenfolge
1. Fremdsprache: Englisch oder Latein
2. Fremdsprache: Englisch, Latein oder Französisch
3. Fremdsprache: Französisch oder Italienisch
spätbeginnende Fremdsprache: Latein oder Französisch kann durch Italienisch ersetzt werden
offizielle Sprachzertifikate in allen drei modernen Fremdsprachen

Musikalisches Leben
- Orchester
- Chöre (Unterstufe und Mittel-/Oberstufe)
- Bigband
- Schulband „Murphy’s Law“
- Additums-Kurs Musik
- Kammer-, Weihnachts- und Sommerkonzerten
- Streicherklasse

sportlicher Bereich
- zwei Skilager-Aufenthalte (7. und 8. Jahrgangsstufe),
- Jahrgangsstufen-Turniere in unterschiedlichen Sportdisziplinen
- Schulmannschaft Fußball
- schuleigenen Sportanlagen und städtische Einrichtungen in unmittelbarer Nähe (Hal-lenbad, Kunstrasenplatz, Sportstadion)

Schüler-AGs
- Schüler-Service für Senioren
- Tutoren
- Schulsanitätsdienst
- Mentoren
- Nachhilfeunterricht
- Streitschlichter (Mediatoren)

Austauschprogramme
Partnerschulen in Frankreich (Nantes), der (französischsprachigen) Schweiz, Italien (Cecina, der Partnerstadt von Gilching), USA (Chicago) und Schweden (Östersund).
Comenius-Projekt mit Partnerschulen in Italien, Polen, Ungarn und der Türkei

Schulentwicklung, schulinterne Lehrerfortbildung und Begabtenförderung
- Teilname am Modellprojekt SINUS, am Folgeprojekt Fibonacci, am Projekt „Clever lernen“ der Universität Ulm.
- Grundschullehrkraft als Lotsin, Hospitationen an Grundschulen und gemeinsame Fortbildungen mit Grundschullehrkräften.
- Schüler-Akademie der Ministerialbeauftragten
- neu gegründete Max-Born-Akademie für besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schülern der 9. bis 12. Jgst
- Einführungsklasse für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss, die am Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erwerben wollen.

Ausstattung
Mensa (120 Plätze)
- Nachmittagsbetreuung mit eigenen Räumen
- Seminarräume
- Internet-Arbeitsraum für die Oberstufe
- zwei neue Informatikräume (je 30 Arbeitsplätzen)
- Präsentationsraum (für die Seminare der Oberstufe)
- Robotikraum
- Meditationsraum (Raum der Stille)
- Biologie- und Chemietrakt wird gerade renoviert und neu ausgestattet
- Schulpark als Ruhezone und Aufenthaltsbereich
- Biotop
Max-Born-Gymnasium
Johann-Sebastian-Bach-Str.8
82110 Germering

Telefon: Tel.: 089/843111
E-Mail: Email: mbg(at)mbg-germering.de
Web: Web: www.mbg-germering.de

Schulleitung
Dr. Robert Christoph

Ansprechpartner
Dr. Thomas Kautzky

Förderer / Kooperationspartner
Joachim-Herz Stiftung

MINT-EC Veranstaltungen
MINT-Camp Regensburg
Internationaler Chemiewettbewerb
Schulleitertagung 2012