Josef-Albers-Gymnasium




Das sechszügige, innerstädtisch gelegene Gymnasium wird im laufenden Schuljahr von 1500 Schülerinnen und Schülern besucht. Das Kollegium umfasst zurzeit etwa 105 Lehrerinnen und Lehrer.

Seit 1976 führt die Schule den Namen des international renommierten Malers, Bauhauskünstlers und Kunstpädagogen Josef Albers, der 1888 in unserer Stadt geboren wurde und 1976 in den USA verstarb.

In der über 100jährigen Geschichte von einer „Höheren Mädchenschule“ zum „Städtischen Gymnasium für Jungen und Mädchen“ haben sich nicht nur Lehrpläne und Unterrichtsinhalte gewandelt, auch die Gebäude wurden den Bedürfnissen angepasst. Die zunächst letzte Etappe dieser Veränderungen stellt der Bezug unseres Neubautraktes im Jahre 2001 dar. Alle Naturwissenschaften, die Musik und die Kunst erhielten hochmoderne Fachräume, neun weitere Klassenzimmer stehen zudem zur Verfügung. Fast zeitgleich erfolgte die Sanierung des „Altbaus“.

Ein breit gefächertes Unterrichts- und AG-Angebot bietet unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur eine umfassende Grundbildung in allen Aufgabenfeldern, sondern ermöglicht auch individuelle Schwerpunktsetzungen im sprachlichen, musisch-künstlerischen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich.
Die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler ist uns als Gütesiegelschule ein ganz besonderes Anliegen. So bieten wir im unterrichtlichen Angebot zahlreiche Wahlmöglichkeiten: Etwa das breite LK- und GK- Angebot in der SEK II oder die Kurse im Wahlpflichtbereich der Stufen 8 und 9: Ingenieurunterricht (Junior-Ingenieur-Akademie der Deutschen Telekom Stiftung), Mathematik in Wirtschafts- und Finanzwesen, Technische Informatik, Französisch, Spanisch, bilingual english/arts, Publizistik und Musik. Zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler bzw. zur Stützung bei Lernschwierigkeiten haben wir konzeptorientierte unterrichtliche wie auch außerunterrichtliche Angebote entwickelt.

Die Öffnung der Schule, die Kontakte zu Partnerschulen in England, Frankreich, Polen (und in Kürze Spanien), die Zusammenarbeit mit Universitäten, Schüler-Praktika (wie etwa im Bauhaus-Archiv in Berlin) und die Einbindung von Kooperationspartnern aus Bankwesen, Wirtschaft und Industrie ermöglichen praxisnahes Lernen.

Mathematik und Naturwissenschaften
Aus der Mitarbeit im Sinus- und Sinus-Transfer- Programm entwickelten sich am JAG zahlreiche Aktivitäten zur Veränderung von Unterricht und zur gezielten Förderung von Schülerinnen und Schülern. Die Veränderung der Aufgabenkultur, Selbsteinschätzungs- und Diagnosearbeit, der Einsatz von Lernlandkarten, die verstärkte Berücksichtigung moderner mathematischer Werkzeuge, die Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben vor allem inMathematik, Physik und Chemie (Mathematik-Olympiade und A-lympiade, Känguru-Wettbewerb, Bundeswettbewerb Mathematik, SAMMS, SMIMS, Internationaler Chemiewettbewerb " ANCQ 2011", Chemie entdecken, Leonardo-Brücke, freestyle-physics, Fuel-Cell-Box-Wettbewerb, Robocom, etc.), die Zusammenarbeit mit Universitäten und außerschulischen Partnern, so auch mit der Ingenieurkammer-Bau NRW, sind hier exemplarisch aufzuführen.
In den Stufen 5 und 6 bieten wir MINT-Kurse (60 Minuten Zusatzunterricht in Biologie, Chemie, Physik) an. Hier wird frühzeitig vor allem durch viele Experimente und anwendungsorientierte Themen das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften geweckt.
Ein großes AG-Angebot und die Teilnahme an Tagungen und Akademien für Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 13 komplettieren die Fördermaßnahmen unserer Schule.



Schule informiert

02.09.2012
Am 14. und 15. August 2012 war das JAG mit einem Stand auf dem Ideenpark von ThyssenKrupp in Essen vertreten.

Josef-Albers-Gymnasium
Zeppelinstr. 20
46236 Bottrop

Telefon: 02041/706420
E-Mail: josef-albersgymnasium(at)bottrop.de
Web: jag-bottrop.de

Schulleitung
OStD Reinhard Schönfeld
StD' Ursula Engel

Ansprechpartner
StD Manfred Hannappel

Förderer / Kooperationspartner
Ingenieurkammer-Bau NRW
Deutsche Telekom Stiftung
Evonik Industries AG
Universität Duisburg-Essen
Hochschule Ruhr West
zdi-Zentrum mint4u Bottrop
Sparkasse Bottrop
Volksbank Kirchhellen eG Bottrop
Bottroper Sonnenkraft eG
M&G Ingenieurbüro
DHL Logistikzentrum Essen
Josef-Albers-Stiftung
partnerfuerschule nrw


MINT-EC Veranstaltungen
Internationaler Chemiewettbewerb
Schulleitertagung 2012
MINT-Camp Bochum