Johann-Schöner-Gymnasium




Das Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt, der Kreisstadt des unterfränkischen Landkreises Main-Spessart, besteht seit dem Schuljahr 1970 / 71. Es ist ein staatliches naturwissenschaftlich – technologisches und sprachliches Gymnasium. Die erste Fremdsprache ist Englisch. Ab der 6. Jahrgangsstufe können die Schüler Latein oder Französisch als zweite Fremdsprache lernen. Rund 1100 Schülerinnen und Schüler aus einem großen ländlichen Einzugsgebiet nördlich von Würzburg mit den beiden Städten Karlstadt und Arnstein werden von ca. 90 Lehrkräften unterrichtet. Schüler, Lehrer und Eltern bemühen sich gemeinsam um ein weitgehend stressfreies Schulklima, indem jeder den anderen respektiert. Eine gute Zusammenarbeit mit allen Schularten am Ort und regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit den weiteren vier Gymnasien im Landkreis sind seit Jahren üblich.

Die verschiedensten Kompetenzen vermittelt das verpflichtende Angebot im Kurssystem KoMet und KosMoS.
Im naturwissenschaftlich-technologischen Bereich steht die gezielte Förderung begabter Schülerinnen und Schüler durch besondere Kursangebote im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. In der Oberstufe wird so z.B. zusätzlich zum "normalen" Physikunterricht die Lehrplanalternative Biophysik und Astrophysik angeboten.
Die Teilnahme an Wettbewerben ist in allen Fachgebieten ein unverzichtbarer Bestandteil der externen Evaluation unserer fachlichen und pädagogischen Leistung.

Austauschprogramme mit einer englischen, französischen und einer polnischen Schule weiten den europäischen Horizont. Seit 2009 bestehen Kontakte zur DPS Mathura Road in Neu Delhi mit einem jährlichen Schüleraustausch. Gastschüler aus der ganzen Welt fördern das interkulturelle Lernen und helfen Vorurteile abzubauen.

1998 knapp 30 Jahre nach Gründung begannen wir unter dem Motto "Schule auf dem Weg" eine Neubestimmung unseres Schulprofils.
In zwei Eltern-Lehrer-Schüler Arbeitsgruppen entwickeln wir nach der grundsätzlichen Stärken- und Schwächenanalyse im Rahmen der Zielvorgaben des Konsensmeetings Handlungsansätze, um alle Bereiche des schulischen Lebens zu verbessern.
Eine Steuerungsgruppe aus sieben Kolleginnen und Kollegen koordiniert die Prozesse und Abstimmungen.
Die ganze Schulfamilie hat sich bereits im Juni 2001 auf ein gemeinsames Schulleitbild, das im Rahmen eines Eltern-Lehrer-Schüler-Arbeitskreises entwickelt wurde, geeinigt. Daraus erwachsen dann (auch unter Einbeziehung weiterer Arbeitskreise) konkrete Umsetzungen beispielsweise zur Unterrichtsgestaltung, zu den Kompetenz- und Pluskursen, zur gesundheitlichen Erziehung, zu Projekten, aber auch zu außerunterrichtlichen Aktivitäten.

Im Jahr 2011 gewann das Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt als erstes bayerisches Gymnasium den Deutschen Schulpreis und in diesem Jahr den i.s.i. – Innere Schulentwicklung, den Innovationspreis der Stiftung Bildungspakt Bayern. In beiden Wettbewerben sind die hervorragenden Leistungen und die Qualität des Unterrichts wesentliche Kriterien.

Als eine der ersten Schulen ist das JSG bereits in der Gründungsphase in den Verein MINT-EC eingetreten. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler konnten bisher in den Veranstaltungen von MINT-EC wertvolle Erfahrungen gewinnen.


Schule informiert

22.11.2012
Experimenteshow der P-Seminare Physik und Chemie am 20.11.2012 "Mit einer eindrucksvollen Experimenteshow zeigten die Schüler der P-Seminare Physik (Leitung: Tobias Füller) und Chemie (Leitung: Andrea Naujoks), wie spannend Naturwissenschaften sein können. Zahlreiche Zuschauer jeden Alters waren gekommen, um den Wettstreit unter dem Motto „Phyik vs. Chemie“ zu verfolgen. So viele, dass die Aula selbst mit Steh- und Treppensitzplätzen nicht ausreichte und sich die Besucher auch auf der Galerie drängten." (MAINPOST, 23.11.2012)

21.11.2012
Learning Through The Arts (LTTA) Bei der Auftaktveranstaltung am 12.11.2012 wurde eine Kooperation zwischen unserem Gymnasium, der örtlichen Mittelschule und dem Förderzentrum sowie der Arnsteiner Realschule begonnen. „Die Gäste dieser Auftaktveranstaltung durften selbst erleben, wie solcher Unterricht aussieht. Es ging um Bruchrechnen. Der Musiker Patrik Lumma zerlegte mit dem Publikum einen Takt in Bruchstücke. Die Märchenerzählerin Karola Graf ließ einen Riesen den Mond vom Himmel holen, von dem seine Frau die Hälfte abbrach und das Kind wiederum davon die Hälfte. Wer mit den Tänzern Sabrina Purius und Dominik Blank den Bruchstrich mit den Ellbogen, den Zähler mit den Händen und den Nenner mit den Füßen dargestellt hat, vergisst sicher nicht mehr, was Zähler und Nenner sind.“ (MAINPOST, 13.11.2012) Kanadische Künstler unterstützen die Lehrer vor Ort und ermöglichen so, dass bei den Schülern mehrere Lernkanäle genutzt werden. Finanziert wird das Projekt von Sponsoren (Sparkasse, Raiffeisenbank, Energie, Rotary- und Lions-Club sowie Freunde des Schöner-Gymnasiums).

Johann-Schöner-Gymnasium
Bodelschwinghstraße 29
97753 Karlstadt

Telefon: 09353/985750
E-Mail: jsg.karlstadt(at)t-online.de
Web: www.jsg-karlstadt.de

Schulleitung
OStD Albert Häusler

Ansprechpartner
OStR Ulrich Hornung

Förderer / Kooperationspartner
Universität Würzburg
Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg
MSA Karlstadt

MINT-EC Veranstaltungen
MINT-Camp Regensburg
Schulleitertagung 2012
Astronomie-Camp Würzburg