Graf-Engelbert-Schule




Die Graf-Engelbert-Schule liegt im südlichen Einzugsbereich der Stadt Bochum; sie ist vierzügig und hat z. Zt. 929 Schülerinnen und Schüler, die von 71 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Elf Referendarinnen und Referendare werden an der Schule ausgebildet.

Dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) kommt traditionell ein besonderer Stellenwert zu. Aus dem ehemaligen Realgymnasium, das nur Jungen besuchten, hat sich eine Schule entwickelt, die diese Tradition bewahrt, aber auch neue Impulse genutzt hat, um sich weiter zu entwickeln. Als MINT-EC-Schule hat sie hier besondere Förderprogramme (Ergänzungsstunden in den Stufen 5 bis 7, Wettbewerbe, AGs, Wahlpflichtbereich) entwickelt. In verschiedenen Arbeitsgemeinschaften (Chemie AG, Roboter AG) vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre Interessensgebiete.

Neben den MINT-Schwerpunkt haben sich weitere Schwerpunkte im sprachlichen (Leseförderung, Autorenlesungen, Wettbewerbe, Abschlüsse) und musisch-künstlerischen Bereich entwickelt. Leseförderung und Leseerziehung öffnen den Schülerinnen und Schülern durch die Teilhabe am literarischen Leben den Blick auf Vergangenheit und Gegenwart.

Um leistungswilligen und leistungsstarken Schülerinnen und Schülern die notwendige Förderung angedeihen zu lassen, arbeitet die Graf-Engelbert-Schule in verschiedenen Projekten mit - so z.B. maßgeblich am Projekt SCHÜLERUNI BOCHUM, auch als „Schule der Zukunft“ mit den verschiedenen Projekten, „Gesundheit und Schule“ und Teilnahme am KOMM-MIT-Programm.

Die Kooperation mit Universitäten, Hochschulen und wichtigen Industriebetrieben (z. B. ThyssenKrupp) eröffnet den Schülerinnen und Schülern wertvolle Aktions- und Entwicklungsfelder. Durch die Teilnahme an Wettbewerben, Betriebsbesichtigungen, Gesprächsrunden mit Industriemanagern geben wir den Schülerinnen und Schülern eine Perspektive auf weitere Felder zukünftiger Betätigungen.
Ein Schwerpunkt bildet auch die Studien- und Berufswahlorientierung, die mit dem Initiativkreis Ruhr einen mächtigen Partner an ihrer Seite hat.

Da die Graf-Engelbert-Schule sich dem Europa-Gedanken nicht nur theoretisch verbunden fühlt, ist ihr ein umfangreiches Sprachenangebot eine besondere Verpflichtung; nach dem Beginn mit Englisch (Klasse 5) und der Fortsetzung mit Latein oder Französisch (Klasse 7) können die Schülerinnen und Schüler später wählen zwischen Russisch, Italienisch, Spanisch und Schwedisch (Partnerschule in Finnland).
Zur Information über die anderen Bereiche unseres Schullebens sei auf die Homepage der Graf-Engelbert-Schule verwiesen (www.graf-engelbert-schule.de).




Schule informiert

20.09.2012
Eine heiße Woche: MINT-Camp an der GES Vom 19.09. bis zum 22.09. findet in Bochum unter der Mitwirkung der Graf-Engelbert-Schule und der Ruhr-Uni Bochum ein MINT-Camp statt. Unter der Leitung von Herrn Stirnberg und Herrn Dr. Keil begann am Donnerstag die heiße Phase: Rennofeneinsatz, Gießen und Schmieden standen auf dem Programm. Hier die ersten Eindrücke in Bildern: www.graf-engelbert-schule.de

Graf-Engelbert-Schule
Königsallee 77-79
44789 Bochum

Telefon: 0234 9302010
E-Mail: graf-engelbert-schule(at)web.de
Web: www.graf-engelbert-schule.de

Schulleitung
Dirk Gellesch, Schulleiter
Ulrich Kieke, stellv. Schulleiter

Ansprechpartner
Reinhard Weiß, MINT-Koordinator

Förderer / Kooperationspartner
Ruhr-Universität Bochum
Technische Fachhochschule Georg Agricola
Hochschule Bochum
ThyssenKrupp AG
Barmer GEK
AOK Die Gesundheitskasse
RUB Fakultät für Chemie und Biochemie

MINT-EC Veranstaltungen
Internationaler Chemiewettbewerb
Schulleitertagung 2012